Johanneshof

In Leopoldshöhe entsteht mit dem Johanneshof zwischen der Herforder Straße, der Jahnstraße und dem Johannesweg nach dem Pöstenhof in Lemgo das zweite Gemeinschaftswohnprojekt der Genossenschaft. 24 Wohnungen, eine WG und unterschiedliche Gemeinschaftsräume finden im Projekt ihren Platz.

Hier soll zusammen gelebt und gewohnt werden. Mit allen Generationen unter einem Dach. In öffentlich geförderten und frei finanzierten Wohnungen. Mit ganz privaten Rückzugsräumen sowie öffentlichen und gemeinschaftlichen Bereichen. Mit gegenseitiger Unterstützung im Alltag. Zukunftssicher mit hohen baulichen Qualitäten zu fairen Mieten. Kinderfreundlich und mit großzügigen Freiflächen.

Wohnen in Gemeinschaft

Martina Buhl als Moderatorin/Projektentwicklerin und das Planungsbüro xtraplan aus Detmold treiben das Projekt gemeinsam mit dem Bewohnerverein Johanneshof Leopoldshöhe e.V. voran – ein gutes Dutzend der Wohnungen ist nach aktuellem Stand reserviert. Die Tiefbauarbeiten konnten Anfang April 2022 begonnen werden. Bis Sommer/Herbst 2023 sollen 24 Genossenschaftswohnungen und eine WG zur Miete mit ganz unterschiedlichen Größen und Grundrissen entstehen. Die Optik des Gebäudes, die genaue Ausgestaltung des Grundstücks und die einzelnen Ausstattungen werden in einem gemeinsamen Planungsprozess mit der Gruppe und dem xtraplan-Büro entwickelt. Das eigene Zuhause kann hier aktiv mitgestaltet werden!

Weitere Interessierte sind herzlich willkommen, insbesondere Familien mit Kindern und junge Paare können die momentane Gruppe gut ergänzen. Umfangreiche Mitspracherechte mit Blick auf das spätere Wohnen und eine gewisse Selbstverwaltung sind garantiert. Auf Seiten des Bewohnervereins Johanneshof Leopoldshöhe e.V. steht Gabriele Malkemper mit Rat und Tat zur Seite: kontakt@johanneshof-leo.de oder 0174.5737385.

Wohnbau Magazin
Wir optimieren unsere Webseite mit Cookies

Diese Webseite verwendet Tools und Funktionen, die unter Umständen Cookies im Browser Ihres Gerätes speichern.
Nähere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.