Modernisierung im Lemgoer Künstlerviertel

Mit den Modernisierungsarbeiten verändern aktuell die ersten Gebäude im Lemgoer Künstlerviertel massiv ihre Optik. Die Wärmedämmungen sind angebracht, große Teile der Klinkerelemente sind bereits zu erkennen. Auch die neuen vorgeständerten Balkone sind mittlerweile teilweise installiert und bereits durch die Bewohner und Bewohnerinnen nutzbar. Neue Dächer und Fenster runden das zukünftige Erscheinungsbild in der Bandelstraße ab.

Der erste Bauabschnitt sieht für 2022 die energetische Ertüchtigung der Gebäude Bandelstraße 2+4, Bandelstraße 6+8 sowie Bandelstraße 12+14 vor. Neben den erwähnten Maßnahmen erfolgt auch eine Umstellung von den bisherigen Gasheizungen auf die klimafreundliche Fernwärme der Stadtwerke Lemgo . Zudem wird das etwas jüngere Gebäude Bandelstraße 10 mit einer neuen Optik aufgewertet. Auch die Außenanlagen erhalten in diesem Rahmen eine Generalüberholung. Somit profitieren insgesamt 45 Wohnungen von dem Maßnahmenpaket. Gebäudeweise Info-Gespräche haben die Mitglieder vor Ostern auf den Zeitablauf vorbereitet.

Nach dem abgeschlossenen Quartiersumbau im Musikerviertel ist das Künstlerviertel für die Genossenschaft die nächste große Zukunftsinvestition im Lemgoer Norden. Im Bereich Bandelstraße, Menkestraße und Dewitzstraße stehen knapp 230 Wohnungen im Eigentum der Wohnbau.

Wohnbau Magazin
Wir optimieren unsere Webseite mit Cookies

Diese Webseite verwendet Tools und Funktionen, die unter Umständen Cookies im Browser Ihres Gerätes speichern.
Nähere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.