Quartiersumbau im Lemgoer Musikerviertel

Zum 01.11.2020 sind die ersten Wohnungen in der Brahmsstraße 9 an unsere neuen Mitglieder übergeben worden. Damit biegen wir auf die Zielgerade des Quartiersumbaus im Lemgoer Musikerviertel ein. Die Fertigstellung der 18 Wohnungen ist nach dem Bezug der Schumannstraße 17 in 2019 der große Meilenstein für 2020. Die Wohnungen werden barrierearm über einen zentralen Aufzug und Laubengänge erschlossen und verfügen über 2 bzw. 3 Zimmer, Küche, Bad und Balkon/Terrasse. Die Wohnflächen bewegen sich zwischen 49 und 76 Quadratmetern, Rollläden und Fußbodentemperierungen in den Bädern sorgen für angenehmen Komfort. Die Kaltmiete liegt bei 8,50 € pro m² und Monat, die Energieversorgung erfolgt per Fernwärme der Stadtwerke Lemgo. Leider müssen bei der Lieferung von Absturzsicherungen, Riemchenklinkern für die Fassade und Aufzug Verzögerungen vermeldet werden, sodass Restarbeiten noch ausgeführt werden müssen. Auch an den Außenanlagen wird aktuell noch gearbeitet.

Parallel werden die Gebäude Brahmsstraße 7 und Schumannstraße 15 erstellt, die in 2021 bezogen werden sollen. In diesen entstehen noch einmal 34 neue Genossenschaftswohnungen mit unterschiedlichen Größen und Grundrissen.

Am Ende des Quartiersumbaus werden die bislang 84 nahezu baugleichen Wohnungen in 7 Gebäuden auf der „Insel“ durch 6 Neubauten mit knapp über 100 Wohnungen ersetzt worden sein.

Wohnbau Magazin