Kooperationen

Gemeinsam stark!

Unter diesem Motto stehen die Kooperationen, die die Wohnbau Lemgo eG mit zuverlässigen Partnern unterhält. Ob Erfahrungsaustausch mit anderen Wohnungsunternehmen, gemeinsame Marketing-Aktionen oder das Angebot von Dienstleistungen und Unterstützung…alle Kooperationen bringen der Genossenschaft und damit den Mitgliedern direkte Vorteile!

Wohnungswirtschaft OWL

logo_wohnungswirtschaft_owlIn der Arbeitsgemeinschaft „Wohnungswirtschaft OWL“ sind über 30 Unternehmen der Immobilienwirtschaft zusammengeschlossen. Diese bewirtschaften zwischen Minden und Paderborn, Soest und Höxter fast 60.000 eigene und etwa 8.000 betreute Wohnungen. Ziel der Zusammenarbeit ist ein regelmäßiger Erfahrungs- und Gedankenaustausch im kaufmännischen, rechtlichen und technischen Bereich. Durch gemeinsame Stärke sollen Vorteile für die Kunden und Mitglieder erzielt werden. Gemeinsame Verhandlungen mit Energieversorgern, Telekommunikationsanbietern, etc. sorgen für günstige Konditionen. Alle Unternehmen arbeiten daran, sicheren und modernen Wohnraum zu fairen Preisen anzubieten.

Mehr Informationen zu aktuellen Projekten und den einzelnen Mitgliedsunternehmen finden Sie unter www.wohnen-owl.de.

Die Wohnungsbaugenossenschaften Deutschland – Finde dein Zuhause

logo_wohnungsbau_genossenschaften_owlUnter dem Siegel der „Bauklötzchen“ haben sich in Deutschland über 400 Genossenschaften mit fast 900 000 Wohnungen in zahlreichen regionalen Verbünden (für uns also unter der Marke OWL) und insgesamt unter einem bundesweiten Dach zusammengeschlossen. Die Genossenschaften der Initiative stehen für moderne Dienstleistung und größtmögliche Kundenorientierung durch flexible Beratung und guten Service rund ums Wohnen.

Der Zusammenschluss ermöglicht gemeinsame Veranstaltungen in einzelnen Regionen, reichweitenstarke Marketingaktionen und eine starke Interessenvertretung für die Genossenschaften.

Das Angebot der Wohnungsbaugenossenschaften ist dabei einzigartig: Sie bieten zeitgemäßen Wohnraum zu fairen Preisen, ihre Mieter und Mitglieder genießen lebenslanges Wohnrecht und können aktiv mitbestimmen. Service wird genauso großgeschrieben wie Treue und Identifikation mit dem Standort. Allerdings: Das wissen noch zu wenige Menschen. Daher wurde im Jahr 2006 die Marketinginitiative der Wohnungsbaugenossenschaften Deutschland gegründet, um das genossenschaftliche Wohnen noch bekannter zu machen.
Unter www.wohnungsbaugenossenschaften.de erfährt man mehr über die Initiative und das Wohnen in Genossenschaften. Zusätzlich gibt es eine Suchfunktion für alle verfügbaren Wohnungsangebote der Mitgliedsunternehmen. Auch eine Datenbank mit Gästewohnungen, die den Mitgliedern der Unternehmen zur Verfügung stehen, ist hier hinterlegt.

Quartiersarbeit und Versorgungssicherheit

Im Jahr 2002 eröffnete mit dem Haus Spiegelberg 43 das erste Nachbarschaftszentrum, in dem seit diesem Zeitpunkt Quartiersarbeit umgesetzt und Versorgungssicherheit ohne Betreuungspauschale für eine ganze Nachbarschaft geleistet wird. Mittlerweile gibt es in Lemgo und Bad Salzuflen bereits vier Nachbarschaftszentren, die nach dem „Lemgoer Modell“ funktionieren und insbesondere älteren Genossenschaftsmitgliedern Hilfestellung geben.
Mehr Informationen hierzu finden Sie unter „Vermietung-Seniorenwohnen“.
Doch diese Arbeit kann nicht von der Genossenschaft allein geleistet werden…die baulichen Gegebenheiten füllen vielmehr soziale Dienstleister als langjährige und zuverlässige Kooperationspartner mit Leben aus.

logo_freie_altenhilfe In Lemgo ist dies der FREIE ALTENHILFE e.V. – mehr Infos unter www.freie-altenhilfe.de.

 

logo_sadIn Bad Salzuflen arbeitet die Wohnbau mit dem SAD Lippe e.V. zusammen – mehr Infos unter www.sad-lippe.de.