27. Juni 2013

Vertreterversammlung 2013

Die  jährliche Vertreterversammlung der Genossenschaft fand am 26. Juni in der Lemgoer Lipperlandhalle statt. Dabei votierten die anwesenden 47 Vertreter einstimmig für den Jahresabschluss 2011 sowie die vorgeschlagene Gewinnverwendung.

Zudem erteilte die Vertreterversammlung dem Aufsichtsrat und dem Vorstand der Genossenschaft die vollständige Entlastung. Auch einer Satzungsänderung im Hinblick auf eine Neuregelung der Wahlbezirke für die Wahl zur Vertreterversammlung wurde zugestimmt.

Wohnbau-Vorstand Thorsten Kleinebekel blickte dabei nicht nur auf das Geschäftsjahr 2012 zurück, sondern eröffnete den Vertretern der Genossenschaft auch einen Ausblick auf die Projekte und Aufgaben der nächsten Jahre. Insbesondere die weiteren Quartiersumbauten am Schötmarschen Tor (Oerlinghauser Straße und Domänenweg in Bad Salzuflen-Schötmar) und der Beginn des Siedlungsumbaus „Musikerviertel Lemgo“ mit der Errichtung eines Neubaus an der Ecke Schumannstraße-Haydnstraße ab August werden die Genossenschaft in den nächsten Jahren begleiten.

Der geschäftliche Erfolg und die wirtschaftliche Stabilität der Genossenschaft sind dabei die Basis für den weiteren generationen- und zukunftsgerechten Umbau der Quartiere aus den 50er und 60er Jahren. Der Jahresüberschuss für das Jahr 2012 liegt bei € 1.125.903,49 €.

Im Rahmen der turnusgemäßen Wahlen zum Aufsichtsrat stellten sich außerdem Dr. Wolfgang Honsdorf, Lothar Otto, Udo Zippel und Jürgen Hoppe erneut zur Verfügung. Alle wurden einstimmig von den anwesenden Genossenschaftsvertretern wiedergewählt.

Der gesamte Geschäftsbericht für das Jahr 2012 ist auch in der Rubrik „Wohnbau Lemgo – Geschäftsberichte/Satzung“ abrufbar. Eine gedruckte Version des Geschäftsberichtes lassen wir auf Wunsch natürlich gerne zukommen.