Wohnraumanpassung

Sie sind glücklich mit Ihrer Wohnung, kommen aber mit einigen Hindernissen (Barrieren) in der Wohnung, im Haus oder im Wohnumfeld nicht zurecht?
Vielleicht sind Sie dauerhaft oder für eine bestimmte Zeit in Ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkt, können sich aber mit den meisten Barrieren arrangieren und benötigen nur bei bestimmten Dingen eine Hilfestellung.

Dann helfen wir Ihnen gerne im Rahmen einer Haus- und Wohnraumanpassung durch den Anbau von Haltegriffen, die Erstellung eines barrierearmen Badezimmers oder durch sonstige Maßnahmen. Je nach Bedarf und Umsetzbarkeit.

wohnraumanpassung_01  wohnraumanpassung_02
Hilfen im Bad: abgesenkter Spiegel, bodengleiche Dusche, Haltegriffe

Dabei können oftmals unter Beratung der Verbraucherzentrale NRW und durch Kostenteilungen zwischen der Wohnbau, dem Bewohner und den Pflegekassen vorteilhafte Lösungen realisiert werden.

Zusätzlich wird gerade bei der Erneuerung von Außenanlagen im Rahmen größerer Modernisierungen darauf geachtet, dass auch Wege, Plätze zum Verweilen und Müll- oder Fahrradabstellplätze weitestgehend schwellenlos nutzbar sind.

wohnraumanpassung_03  wohnraumanpassung_04  wohnraumanpassung_05
Auch barrierearme Eingänge und Außenanlagen stehen für Sicherheit und Komfort

Dabei gilt für uns das Motto
„Jede vermiedene oder beseitigte Barriere zählt!“

Sprechen Sie bei Bedarf einfach Ihren Miet- oder Objektbetreuer auf Ihre Wünsche und Anregungen an.

Weitere Hilfestellungen und Beratungen erhalten Sie auch bei der Wohnberatung des Kreises Lippe. Hier sind Ihre Ansprechpartner:

Jens Brockschnieder
Kreis Lippe
FG 500 – Wohnberatung
Raum 313
Felix-Fechenbach-Str. 5
32756 Detmold

Telefon: 05231 62-3130
Telefax: 05231 630111178
E-Mail: wohnberatung [at] kreis-lippe.de